Termine > FES | Mehr Europa in der Verteidigung – aber wie?

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

FES | Mehr Europa in der Verteidigung – aber wie?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt ein zur Präsentation des CEPS-FES Task Force-Berichts

Mehr Europa in der Verteidigung – aber wie?

am Donnerstag, 18. Juni 2015, 12.00-14.00 Uhr, in der Friedrich-Ebert-Stiftung, Konferenzsaal, Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin,

mit
Javier Solana, Task Force-Vorsitzender,
Hans-Peter Bartels, Wehrbeauftragter des Bundestages/ Task Force-Mitglied,
Roderich Kiesewetter, Auswärtiger Ausschuss des Bundestages/ Task Force-Mitglied,
Markus Kaim, Stiftung Wissenschaft und Politik.

Ein Krisenbogen vom Maghreb bis in die Ukraine, hybride und automatisierte Kriege am Horizont, und eine neue Europäische Sicherheitsstrategie in der Pipeline. Die Sinnhaftigkeit von mehr Europa in der Verteidigung steht heute außer Frage. Doch wie kann konkret und pragmatisch, aber mit Ambition und Vision darauf hingearbeitet werden?
Für diese und weitere Fragen versammelten das Centre for European Policy Studies (CEPS) und die FES in Brüssel seit Sommer 2014 eine Expertengruppe. Unter Vorsitz von Javier Solana und Beteiligung von u.a. Hans-Peter Bartels und Roderich Kiesewetter entstand der Bericht „More Union in European Defence“, den wir gemeinsam mit Ihnen am 18. Juni 2015 diskutieren möchten.

Um Anmeldung wird bis 16. Juni 2015 gebeten: veranstaltungen.ipa@fes.de

Den Volltext der Einladung und das Programm finden Sie hier.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.