Termine > FES | Multilateralismus in der Krise? Friedenspolitik im Zeitalter von Autoritarismus, Nationalismus und Populismus

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

FES | Multilateralismus in der Krise? Friedenspolitik im Zeitalter von Autoritarismus, Nationalismus und Populismus

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt ein zu ihrer diesjährigen Tiergartenkonferenz:

Multilateralismus in der Krise? Friedenspolitik im Zeitalter von Autoritarismus, Nationalismus und Populismus

Podiumsdiskussion
30. November 2017, 18.00–20.00 Uhr
Friedrich-Ebert-Stiftung, Haus 2, Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin
Autoritäre und populistische Kräfte liefern vermeintlich leichte Lösungen für komplexe internationale Probleme: Abschottung und Rückzug. Damit sind sie weltweit erfolgreich. Doch mit diesen Politikangeboten ignorieren sie, wie vernetzt und interdependent die Welt im 21. Jahrhundert ist. Wer sich in dieser Welt willentlich isoliert, riskiert Politikblockaden und droht, Konflikte zu verschärfen. Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands Martin Schulz und weitere internationale Gäste stellen sich folgende Fragen: Was bedeutet nationalistische Politik für internationale Kooperation und für globale Normen? Wie kann die Staatengemeinschaft Gewaltkonflikte lösen, wenn sich ihre Akteure unversöhnlich gegenüber stehen – wie etwa in der Ukraine, Syrien, Iran und auf der koreanischen Halbinsel? Wie kann Deutschland in und mit Europa dazu beitragen, Anreize für internationale Kooperation zu stärken?
Sehr gerne möchten wir Sie einladen, mit unseren Gästen zu diskutieren. Das Programm können Sie hier einsehen. Ebenso ist dort eine Anmeldung möglich.
Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis zum 23. November 2017 per Email (tiergarten-conference@fes.de) zur Konferenz an.
Nachfragen richten Sie bitte an Susanne Böhme, Tel. +49 30 26935-7416, susanne.boehme@fes.de. Weitere Informationen zu der Konferenz finden Sie in englischer Sprache auf www.tiergarten-conference.org.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.