Termine > Fürstenberg Gespräch: Wendekinder als Führungskräfte mit der „Frau Europas“ Adriana Lettrari

Termin Details:

Fürstenberg Gespräch: Wendekinder als Führungskräfte mit der „Frau Europas“ Adriana Lettrari

Mehr als 28 Jahre nach dem Mauerfall finden sich in den Vorstandsetagen der 30 Dax-Unternehmen nach wie vor so gut wie keine Manager aus Ostdeutschland. Von den 196 Vorstandsposten in den größten deutschen Aktiengesellschaften sind nur fünf mit Managern besetzt, die aus dem Osten Deutschlands kommen. Selbst in den 100 größten ostdeutschen Unternehmen sind die Topmanagement Funktionen nur mit einem Drittel von Ostdeutschen selbst besetzt.

Diese aktuellen Umfrageergebnisse schlussfolgern, dass branchenübergreifend „Westdeutsche Westdeutsche nachziehen“, wenn es um die durch den Generationswechsel anstehende Nachfolge von Führungspositionen geht. Was bedeutet dies für Wendekinder? Jene, welche in der DDR geboren und ihrer Kindheit verbrachten, jedoch im vereinigten Deutschland ihre Jugend und in beeindruckender Anzahl in Westdeutschland oder im Ausland ihre Ausbildungen absolviert haben. Jene, welche daher, ähnlich wie Diplomatenkinder, eine doppelte Sozialisation durchlaufen und damit eine „implizite Transformationskompetenz“ inne haben.

Nach einem Impulsvortrag von Adriana Lettrari, Organisationsberaterin im Fürstenberg Institut Berlin und Woman of Europe 2017 wollen wir zum Tag der Deutschen Einheit gemeinsam mit Ihnen darüber diskutieren, wie Wendekinder als Führungskräfte gestärkt diese persönlich, ökonomisch und gesamtgesellschaftlich relevante Aufgabe gelungen gestalten können.

Programm:

9:00 Uhr: Begrüßung mit Frühstücksspezialitäten von Splendid Delikatessen und Liquid Garden

9:30 Uhr: Impulsvortrag Wendekinder als Führungskräfte: Adriana Lettrari, Organisationsberaterin Fürstenberg Institut

mit anschließender Diskussion

11:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenfrei und richtet sich an Geschäftsführer/innen, Personalverantwortliche und Führungskräfte. Aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen bitten wir Sie um eine verbindliche Anmeldung bis zum 21.09.2018 per E-Mail an veranstaltung@fuerstenberg-institut.de, Stichwort: „Fürstenberg Gespräche Berlin“.

Sie erhalten eine Bestätigung für die Teilnahme.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen