Termine > GDL | Parlamentarischer Abend zur Zukunft der Eisenbahn „Mehr Verkehr auf die Schiene“

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

GDL | Parlamentarischer Abend zur Zukunft der Eisenbahn „Mehr Verkehr auf die Schiene“

Die Forderung nach mehr Verkehr auf der Schiene wird oft erhoben. Doch leider bleibt sie oftmals folgenlos – ein geflügeltes Wort in den Sonntagsreden dieser Republik. Denn die Wirklichkeit sieht anders aus: Immer größere Anteile des Verkehrs werden auf die Straße und in die Luft verlagert. Die Staus werden immer länger und die Umwelt immer stärker belastet.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) möchte den fatalen Kreislauf aus hohlen Bekenntnissen und notorischer Benachteiligung der Schiene durchbrechen. Unter der Fragestellung „Was muss getan werden, damit das System Eisenbahn in Deutschland Zukunft hat?“ lädt sie am Donnerstag, 8. September 2016 ab 18.30 Uhr Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Gewerkschaften zu einem Parlamentarischen Abend in das Hotel Westin Grand Berlin ein. Eröffnet wird der Abend durch ein Grußwort des parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann.

Diskussionen zur „Zukunft Eisenbahn“

Zwei Impulsvorträge legen anschließend den Grundstein für Diskussionen unter den Teilnehmern. Unter dem Titel „Zukunft Eisenbahn“ wirft der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky zunächst die Frage auf, welche Schritte für einen zukunftsorientierten Schienenverkehr und damit eine wirkliche Alternative zur Straße notwendig sind. Seine These: Sicherer, zuverlässiger und pünktlicher Schienenverkehr kann nur durch stetige, hohe Investitionen in die Infrastruktur, in neue zuverlässige Fahrzeuge und in einen integralen Taktfahrplan wieder hergestellt werden.

Anschließend befasst sich der Vizepräsident des Interessenverbandes Mofair Hans Leister mit dem kürzlich von der DB-Führungsspitze in Rede gebrachten autonomen Fahren auf dem deutschen Schienennetz.

Die GDL freut sich auf einen anregenden Informationsaustausch und hofft, mit dem Parlamentarischen Abend den notwendigen Anstoß zu mehr Verkehr auf der Schiene zu geben.

Anschließend steht Ihnen der GDL-Bundesvorsitzende Claus Weselsky für Statements zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.