Termine > Informationsbüro des EP, djb, DGB & G5+| Frauen bewegen europäische Politik!

Termin Details:

Alles zur Europawahl, Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

Informationsbüro des EP, djb, DGB & G5+| Frauen bewegen europäische Politik!

Gender Five Plus (G5 +), der europäische feministische Think Tank mit Sitz in Brüssel, lädt mit dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland zu einer Diskussionsveranstaltung Frauen bewegen Europäische Politik! im Rahmen der Europawahlen 2019 ein.

Die Veranstaltung die am 15. März im Europäischen Haus in Berlin (Unter den Linden 78) stattfindet, ist Teil einer Reihe von Veranstaltungen von G5, in europäischen Ländern, die auf die Bedeutung der kommenden Europawahlen für Frauen und ihre Rechte aufmerksam machen will.

Teilnehmen werden unter anderem Maria Noichl, Mitglied des Europäischen Parlaments, Franziska Brantner, Mitglied des Bundestages, Gabriele Bischoff, Präsidentin der Arbeitnehmergruppe des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses, Margarete Hofmann, Vizepräsidentin der European Women Lawyers Association, Joanna Maycock, Generalsekretärin der Europäischen Frauenlobby (EWL), Brigitte Triems, Vorsitzende des Demokratischer Frauenbund e. V. und Agnès Hubert, Präsidentin von G5+.

Die Veranstaltung wird auch auf die Erklärung von Athen 1992 zurückblicken, die von 20 führenden Politikerinnen am Ende des ersten europäischen Gipfels “Frauen an der Macht” angenommen wurde. Die Erklärung forderte, dass ein demokratisches System eine gleichberechtigte Beteiligung der Bürger*innen am öffentlichen und politischen Leben mit sich bringen muss. Ebenso forderte sie die Gleichstellung von Frauen und Männern bei der öffentlichen und politischen Entscheidungsfindung.

Sechsundzwanzig Jahre nach der Athener Erklärung sehen wir, dass Fortschritte durch die EU-Gleichstellungspolitik zwar erzielt wurden, der Fortschritt jedoch mehr denn je ungleichmäßig und fragil ist und mit der Zukunft der EU und der Demokratie zusammenhängt.

Wie und was gemacht werden muss, damit wir tatsächliche Gleichberechtigung erzielen und welche Rolle die Europawahlen dabei spielen, wollen wir mit Ihnen und den Referentinnen diskutieren.

Die Veranstaltung wird von der Berliner Senatsverwaltung, vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), der Europäischen Bewegung Deutschlands (EBD), dem deutschen Juristinnenbund und dem Berliner Landesfrauenrat unterstützt.

Die weiteren Details beinhaltet das Program.

Anmeldungen sind bis zum 12. März 2019 unter www.europarl.de oder per E-Mail an: veranstaltungen-berlin@ep.europa.eu möglich.

Weitere Informationen: