Termine > KAS | Diskussion: Transformationserfahrungen und Perspektiven Mittelosteuropas

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

KAS | Diskussion: Transformationserfahrungen und Perspektiven Mittelosteuropas

Diskussionsveranstaltung zum Zukunftszentrum Deutsche Einheit und Europäische Transformation

Termin: Dienstag, 19. März 2024, 18.00 Uhr
Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin

Der Fall des Eiserne Vorhangs 1989 hat zu weitrechenden Veränderungen in den Ländern Mittelosteuropas geführt. Nahezu jeder Erlebensbereich der Bürgerinnen und Bürger wurde berührt, um sich von dem Erbe der sozialistischen Diktaturen in der Einflusssphäre der ehemaligen Sowjetunion zu befreien. Wie haben unsere Nachbarländer diese Herausforderungen bewältigt und wie sieht ihre Zukunft aus?

Nach einem Impulsvortrag von Carsten Schneider, Staatsminister beim Bundeskanzler und Beauftragter der Bundesregierung für Ostdeutschland, zu Aufgaben und Ziel des geplanten Zukunftszentrums Deutsche Einheit und Europäische Transformation in Halle/Saale diskutieren Tomáš Kafka, Botschafter der Tschechischen Republik, Gergely Pröhle, Botschafter a.D. und Direktor der Otto-von-Habsburg-Stiftung, Marek Prawda, Botschafter a.D. und Unterstaatssekretär im polnischen Außenministerium, Bundesbildungsministerin a.D. Prof. Dr. Johanna Wanka und Prof. Dr. Jörg Baberowski, Lehrstuhl für Geschichte Osteuropas an der Humboldt-Universität zu Berlin, zu Transformationserfahrungen jenseits des ehemaligen Eisernen Vorhangs. Perspektiven Ostdeutschlands und Mittelosteuropas im Vergleich.

Das Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation in Halle an der Saale soll eine Dialogplattform werden, die die großen Querschnittsthemen der unterschiedlichen Transformationsprozesse in Deutschland und Mittel- und Osteuropa behandelt und Einblicke in Problemfelder gibt, die unsere freiheitlichen Demokratien auch gegenwärtig noch herausfordern. Die Veranstaltungsreihe soll die Aufstellung des Zentrums begleiten und für die Öffentlichkeit transparent machen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und das ganze Programm finden Sie hier.

Zur Anmeldung

Weitere Informationen: