Termine > Konrad-Adenauer-Stiftung: Livestream Außen- und Sicherheitspolitik in der deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

Konrad-Adenauer-Stiftung: Livestream Außen- und Sicherheitspolitik in der deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Anlässlich der bevorstehenden deutschen EU-Ratspräsidentschaft richtet die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Diskussion im Livestream aus. Anbei finden Sie die Veranstaltungseinladung im Wortlaut:

Termin: Mittwoch, 27. Mai 2020, 19.30 – 20.45 Uhr
Ort: Per Livestream aus der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

In wenigen Wochen übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft. Im Zentrum steht die Frage nach der europäischen Handlungsfähigkeit angesichts einer zunehmenden Anzahl globaler Krisen und sich abzeichnender Machtverschiebungen in den internationalen Beziehungen. Die Erwartungen an die künftige Ratspräsidentschaft sind hoch. Es zeigt sich, dass wir uns in der kommenden Zeit noch intensiver mit Fragen mit Blick auf eine kohärente und handlungsfähigere europäische Außen- und Sicherheitspolitik auseinandersetzen müssen, auch im Rahmen der Diskussion um die Weiterentwicklung der Beziehungen zu unseren Partnern auf globaler Ebene und in der europäischen Nachbarschaft. Darüber möchten wir am 27. Mai 2020 im Anschluss an eine Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel diskutieren.  

Die Veranstaltung wird im Livestream auf www.kas.de sowie bei Facebook unter fb.com/kasfb übertragen.

Folgender Ablauf ist geplant:  

19.30 Uhr:
Begrüßung durch den Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Norbert Lammert
Rede der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Angela Merkel (aus dem Bundeskanzleramt zugeschaltet)  

20.00 Uhr:
Diskussion von Anne-Marie Descôtes (Botschafterin der Französischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland), Dr. Mikko Huotari (Direktor des Mercator Institute for China Studies) und Dr. Johann Wadephul (Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), moderiert von Prof. Dr. Norbert Lammert   

Hinweis: Im Vorfeld und während der Veranstaltung ist für die Pressestelle Julia Berger unter 0151/18828644 erreichbar.“

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen