Termine > Schwarzkopf-Stiftung | Erdogan und Europa – was kommt als Nächstes?

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

Schwarzkopf-Stiftung | Erdogan und Europa – was kommt als Nächstes?

Die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa lädt Sie herzlich ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema

Erdogan und Europa – was kommt als Nächstes?
mit Gerald Knaus,
Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI),
am Donnerstag, dem 04. Mai 2017, um 18 Uhr
in der Schwarzkopf-Stiftung, Sophienstraße 28/29, 10178 Berlin.

Mit dem erfolgreichen Referendum zur Verfassungsreform in der Türkei hat Staatschef Recep Tayyip Erdogan seine Macht deutlich erweitert, das Ergebnis wird in vielen deutschen Medien als Anfang vom Ende der Demokratie in der Türkei gehandelt. Während in den letzten Monaten Wahlkampfauftritte in einigen EU-Ländern verboten wurden und die Aktivitäten des türkischen Geheimdienstes für Empörung sorgten, blieb der sogenannte „Flüchtlingsdeal“ in Kooperation mit Erdogan noch in Kraft. Der Balanceakt zwischen klarer Positionierung gegen seine Politik und Aufrechterhaltung diplomatischer Beziehungen stellt eine besondere Herausforderung für Europa dar.

Wie wird sich der Ausgang des Referendums auf ganz Europa auswirken? Wie sieht ein angemessener Umgang mit der Türkei aus, wenn sie sich zunehmend von Grundrechten wie Demokratie und Pressefreiheit abwendet? Sollten die EU-Beitrittsverhandlungen ganz eingestellt werden oder entfernt sich dadurch Erdogans Politik noch weiter von europäischen Werten? Wie wahrscheinlich ist die Aufkündigung des Flüchtlingsabkommens und was würde das für Europa bedeuten? Über diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und Gerald Knaus diskutieren.

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns sehr und bitten um Anmeldung bis zum 02. Mai online, per E-Mail oder per Fax (030/280 95 150). Durch Ihre Anwesenheit bei der Veranstaltung stimmen Sie zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.