Termine > Schwarzkopf-Stiftung | Populismus und die Zukunft Europas

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

Schwarzkopf-Stiftung | Populismus und die Zukunft Europas

Die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa lädt gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland herzlich ein zum Bürgerdialog über

Populismus und die Zukunft Europas
mit Jyrki Katainen, Vizepräsident der Europäischen Kommission,
am Montag, dem 19. Dezember 2016, um 18 Uhr
in der Ausstellung ERLEBNIS EUROPA, Europäisches Haus,
Unter den Linden 78, 10117 Berlin.

Rückblickend war 2016 ein besonders herausforderndes Jahr für die Europäische Union. Viele Menschen fühlen sich von der Globalisierung und von komplexer Politik überfordert und schieben die Schuld auf „Europa“, während die europäischen Errungenschaſten als selbstverständlich angesehen werden. Vorurteile und populistische Argumente prägen viele Debatten. Allerdings kann kein einzelner Mitgliedsstaat die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts allein meistern, ob Sicherheit, Klimawandel oder Migration.

Europa ist Teil der Lösung und es lohnt sich, für Europa zu kämpfen – aber wie kann man diese Botschaſt in einem populistischen Klima vermitteln? Jyrki Katainen möchte mit Ihnen über die kommenden Herausforderungen für Europa sprechen und von Ihren Bedenken erfahren.

Jyrki Katainen ist der Vizepräsident der Europäischen Kommission, zuständig für Arbeitsplätze, Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit in Europa. Er war zuvor Ministerpräsident von Finnland (2011 – 2014).

Für eine deutsch-englische Übersetzung wird gesorgt. Fragen können auf deutsch gestellt werden. Bitte beachten Sie, dass nur angemeldete Gäste am Bürgerdialog teilnehmen können. Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, Ihren Personalausweis am Eingang bereit zu halten.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen und bitten Sie, uns diese online oder per E-Mail zu bestätigen. Durch Ihre Anwesenheit bei der Veranstaltung stimmen Sie zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.