Termine > Schwarzkopf-Stiftung | Wie läuft der Brexit – Blockade am Verhandlungstisch?

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

Schwarzkopf-Stiftung | Wie läuft der Brexit – Blockade am Verhandlungstisch?

Im Rahmen des Projektes Europa Verstehen lädt die Schwarzkopf-Stiftung Sie herzlich ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion zu der Schülerfrage:

Wie läuft der Brexit – Blockade am Verhandlungstisch?
mit Prof. Dr. Gerhard Dannemann,
Großbritannienzentrum der Humboldt-Universität zu Berlin,
am Dienstag, dem 09. Januar 2018, um 18 Uhr,
in der Schwarzkopf-Stiftung, Sophienstraße 28/29, 10178 Berlin.

Seit nunmehr anderthalb Jahren bemüht sich die britische Regierung, den Brexit formal wie inhaltlich zu gestalten, seit einem halben Jahr konkret am Verhandlungstisch. Premierministerin May steht unter Druck und muss bald Erfolge vorweisen, doch schon in den drei vorgeschalteten Fragen droht eine Blockade: den Rechten der EU-Bürger in Großbritannien und umgekehrt, der Grenze in Irland und bei der Austrittsrechnung der Briten. Am 29.03.2019 endet die britische EU-Mitgliedschaft, das Austrittsabkommen wird allerdings immer noch durch unklare Positionen blockiert. Werden sich Großbritannien und die EU bis dahin nicht einig, ziehe das insbesondere wirtschaftliche Folgen mit sich. Der britische Unterhändler David Davis fordert von der EU-Seite „mehr Flexibilität und Vorstellungskraft“, doch die britische Nation ist in ihren Zukunftsvisionen stark gespalten – auf welcher Grundlage soll die EU nun verhandeln?

Fragen, die uns Schüler*innen in den Europa Verstehen – Kursen in den letzten Jahren immer wieder gestellt haben, sind „Wie vereinbar sind die Versprechen der Brexit-Befürworter mit den momentanen Verhandlungslinien?“, „Welche Perspektiven ergeben sich für EU-Bürger in Großbritannien?“ und „Wie wirkt sich der Ausstieg Großbritanniens aus der EU auf die junge Bevölkerung aus?“ Über diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und Prof. Dr. Gerhard Dannemann diskutieren.

Über Ihre Teilnahme freuen sich die Veranstalter und bitten um Anmeldung bis zum 08.01. online, per E-Mail oder per Fax (030/280 95 150). Durch Ihre Anwesenheit bei der Veranstaltung stimmen Sie zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.