Termine > TTIP: Eine Gefahr für Arbeitsschutz und soziale Sicherheit?

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

TTIP: Eine Gefahr für Arbeitsschutz und soziale Sicherheit?

Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) zwischen den USA und der Europäischen Union wird seit Beginn der Verhandlungen im Jahr 2013 kontrovers diskutiert. Bislang haben insbesondere Themen zum Verbraucherrecht und zum Investitionsschutz die Debatte bestimmt. Wenig beachtet in der öffentlichen Diskussion werden jedoch mögliche Auswirkungen auf öffentliche Dienstleistungen und auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die DGUV und die KAN haben hierzu Positions- und Hintergrundpapiere verfasst. Gerne möchten wir diese Themen mit Ihnen diskutieren und laden Sie daher herzlich zu unserer Mittagsveranstaltung ein.

Datum:    Mittwoch, 18. Februar 2015

Zeit:        12.30 – 14.00 Uhr (ab 11.30 Uhr Imbiss und Registrierung)

Ort:        Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Glinkastraße 40, 10117 Berlin

Programm

Impulsvortrag

  • Dr. Joachim Breuer, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV

Diskussionsteilnehmer

  • Dr. Heinz Hetmeier, Leiter des Referats Allgemeine Handelspolitik (EU/WTO), Dienstleistungen, Geistiges Eigentum im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Dr. Dirk Watermann, Leiter der Geschäftsstelle der Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)
  • Ilka Wölfle LL.M., Leiterin des Büros der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in der EU-Vertretung der Deutschen Sozialversicherung in Brüssel

Moderation

  • Petra Pinzler (Die Zeit)

Für Rückfragen steht Ihnen das DGUV-Veranstaltungssekretariat gerne zur Verfügung: Katharina Dielmann (Katharina.Dielmann@dguv.de, Tel.: 030 288763-736).

Eine Veranstaltung mit Unterstützung der EBD.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.