Termine > VDZ | Tausende Bücher für geflüchtete Kinder

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

VDZ | Tausende Bücher für geflüchtete Kinder

Tausende Bücher für geflüchtete Kinder: UPM Paper und VDZ unterstützen das Projekt der Vorlese- und Erzählboxen / Staatsminister Helge Braun übergibt die erste vor allem von UPM mit einer Spende von 50.000 Euro ermöglichten 75 Boxen an geflüchtete Kinder und ihre Familien in Berlin.

Um Flüchtlingskindern und ihren Familien den Start in ein neues Leben zu erleichtern, gibt es die Vorlese- und Erzählbox „Zusammen lesen – zusammen leben“ der Stiftung Lesen. Die Box eignet sich für Aktionen mit geflüchteten Kindern von 0 bis 12 Jahren und enthält 29 hochwertige, zum Teil mehrteilige Medien. Darunter sind Wimmel- und Bildwörterbücher, Bilderbücher mit keinem, wenig und einfachem Text, mehrsprachige Bücher, Lieder- und Reimbücher mit Audio-CDs, ein Bildkartenset sowie Kinderlexika mit hohem Bildanteil. Die von UMP Paper und VDZ gespendeten Boxen wurden zudem um Zeitschriften ergänzt.

VDZ und UPM laden zum Presse- und Fototermin ein: Übergabe der 1. Vorlese- und Erzählbox am  Gemeinschaftsunterkunft des Unionhilfswerk (Begegnungsraum), in der Konrad-Wolf-Str. 46 in Berlin.

Der Termin findet statt mit Helge Braun, Staatsminister bei der Bundeskanzlerin, Winfried Schaur, Executive Vice President UPM Paper für Europa und Nordamerika. VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer, Moderatorin und Lesebotschafterin Miriam Pielhau sowie Sabine Uehlein, Geschäftsführerin Programme und Projekte der Stiftung Lesen. Das Berliner Unionhilfswerk wurde für die Übergabe ausgewählt, da hier seit November 2015 455 Flüchtlinge und Asylbewerber leben –stellvertretend für diese werden Kinder aus der Gemeinschaftsunterkunft die Box entgegennehmen.
In den kommenden Wochen erhalten weitere lokale und regionale Initiativen aus dem bundesweiten Netzwerk Vorlesen der Stiftung Lesen ihr Exemplar der Medienbox. Das sind zum Beispiel Vorleseinitiativen, Ehrenamtsbüros, Bürgerstiftungen, Bibliotheken oder Familienzentren. Für 15 der Boxen im Wert von je 700 Euro können sich andere Initiativen jetzt noch bewerben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.stiftunglesen.de/zlzl.

Sie können sich mit dem beiliegendem Anmeldformularbis zum 23. März per E-Mail oder Fax bei Frau Lisa von Zobeltitz (E-Mail: lisa.vonzobeltitz@stiftunglesen.de; Fax: 06131/288 90 49) anmelden.

 

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen