Termine > „Vernetzung der Welt: Was bleibt von der Region?“

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

„Vernetzung der Welt: Was bleibt von der Region?“

Die Schwarzkopf-Stiftung lädt ein zu einem Vortrag und einer anschließenden Diskussion zu der Schülerfrage:

„Vernetzung der Welt: Was bleibt von der Region?“
mit Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands,
am Montag, dem 23. Februar 2015, um 18 Uhr
in die Schwarzkopf-Stiftung, Sophienstraße 28/29, 10178 Berlin.

Die Welt ist kleiner geworden: Die fortschreitende Vernetzung und Digitalisierung führen dazu, dass Distanzen in Millisekunden überbrückt werden können. Davon ist die Finanzwirtschaft im besonderen Maße betroffen, aber insgesamt ist nicht zuletzt durch die Wirtschaftskrise in Europa deutlich geworden, dass die regionale Verankerung unabdingbar ist. Der Spagat zwischen Internationalität und Region ist besonders für Deutschland als Exportland von entscheidender Bedeutung, um wirtschaftliche Entwicklung zu ermöglichen. Gleichzeitig steigt dadurch der Druck – wirtschaftlich wie sozial.

Wie ergänzen sich Globalität und regionale Verbundenheit? Wer setzt in der Verwaltung des globalen Handels die Standards – regulierende Politiker oder Tatsachen schaffende Unternehmer? Sorgt die Globalisierung neben quantitativen auch für qualitative Veränderungen in unserem Leben und Wirtschaften? Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und Georg Fahrenschon diskutieren.

Anmeldung bitte per Fax (030/280 95 150), per E-Mail (anmeldung [at] schwarzkopf-stiftung.de) oder online.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.