Termine > Viadrina | E-Commerce und das europäische Kartellrecht

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

Viadrina | E-Commerce und das europäische Kartellrecht

Europa-Universität Viadrina veranstaltet Tagung in Berlin | Präsident des Bundeskartellamtes hält Eröffnungsvortrag 

Kann das Kartellrecht im Zeitalter der Digitalisierung die Funktionsfähigkeit des Binnenmarktes sicherstellen? Mit dieser Frage beschäftigen sich rund 100 Rechtswissenschaftlerinnen und Rechtswissenschaftler am Freitag, dem 17. November, 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr, im Rahmen der Tagung „Digitale Märkte im Fadenkreuz des Europäischen Kartellrechts“. Im Zentrum der Diskussionen stehen Beschränkungen des Wettbewerbs im elektronischen Handel auf virtuellen Plattformen (E-Commerce). Die Konferenz in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin wird ausgerichtet vom Frankfurter Institut für das Recht der Europäischen Union an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes, hält den Eröffnungsvortrag um 9.40 Uhr zum Thema „Digitale Märkte als Herausforderungen für das Kartellrecht“. Fabian Kaiser von der Task Force Digital Single Market der EU-Kommission stellt um 10.10 Uhr die Ergebnisse einer Studie vor, mit der europäische Kartellbehörden den elektronischen Handel auf mögliche Einschränkungen des Wettbewerbs hin untersucht haben.

Die Tagung richtet sich an eine Fachöffentlichkeit. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.
Medien sind herzlich eingeladen in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstraße 22-23, 10117 Berlin.
Das Programm ist abrufbar unter: www.europa-uni.de/fireu

Die Veranstaltung wird gefördert durch das „Erasmus+“-Programm der Europäischen Union.

Das Frankfurter Institut für das Recht der Europäischen Union an der Europa-Universität Viadrina ist von der Europäischen Union als „Jean Monnet Centre of Excellence“ ausgezeichnet worden. Damit verbunden ist eine Förderung in Höhe von 80.000 Euro und ein exklusiver Zugang zum weltweiten Jean-Monnet-Netzwerk, dem Lehrstühle und Institute von Hochschulen sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen angehören.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Europa-Universität Viadrina, Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: +49 335 5534-4515, E-Mail: presse@europa-uni.de. 

 

Weitere Informationen:

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen