Termine > vzbv | Keine Zwangsdigitalisierung der Verbraucher

Termin Details:

Veranstaltungen der Mitgliedsorganisationen

vzbv | Keine Zwangsdigitalisierung der Verbraucher

Smart Meter: teuer und nutzlos

In jedem Haushalt in Deutschland sollen ab dem Jahr 2017 digitale intelligente Stromzähler eingebaut werden, so die Pläne der Bundesregierung mit dem Gesetzesentwurf zur Digitalisierung der Energiewende. Im Rahmen eines Pressegesprächs präsentiert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) Ergebnisse einer aktuellen Meinungsumfrage, einen Faktencheck und kommentiert die Pläne des Bundeswirtschaftsministeriums.
Wir laden Sie herzlich ein zu einem Pressegespräch, bei dem wir unsere Positionen vorstellen und mit Ihnen diskutieren möchten.
Das Pressegespräch mit Ingmar Streese, Leiter Geschäftsbereich Verbraucherpolitik, und Marion Jungbluth, Teamleiterin Energie und Mobilität, findet statt am Dienstag, 17. November 2015, 10:00 Uhr in der Bundespressekonferenz, Raum V, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin. Es moderiert Mirjam Stegherr, Pressesprecherin.

Bitte melden Sie sich an per E-Mail presse@vzbv.de.

Weitere Informationen und das Fax-Anmeldeformular finden Sie hier.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.