Termine > Zwischen Europadämmerung und neuer Dynamik – Die Europäische Union nach den Wahlen

Termin Details:

Alles zur Europawahl

Zwischen Europadämmerung und neuer Dynamik – Die Europäische Union nach den Wahlen

Einladung zum Brandenburger Europagespräch

Die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union haben gewählt. Nun stehen zunächst wichtige Personalentscheidungen an. Praktisch die gesamte Führungsriege der EU muss neu besetzt werden. Die eigentlichen Herausforderungen für die EU sind jedoch andere und müssen jetzt entschlossen angegangen werden. Entspricht das traditionelle Leitbild der EU „einer immer engeren Union“ noch den heutigen politischen Realitäten und den Erwartungen der europäischen Bürgerinnen und Bürger? Wie muss sich die EU neu aufstellen, um auch in Zukunft ein Garant für Sicherheit, Wohlstand und Demokratie in Europa zu sein? Und schließlich: Erleben wir 15 Jahre nach der großen Osterweiterung eine Renaissance der Ost-West-Spaltung Europas? Was folgt daraus für künftige Erweiterungen bzw. für die Ambitionen derjenigen europäischen Länder, die noch nicht Teil der EU sind, aber in die EU streben? Diese Fragen wollen wir mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wissenschaft aus Frankreich, Polen, Serbien und Deutschland diskutieren.

 

Keynote: Die EU – von der Krisen- zur Hoffnungsgemeinschaft?
Günter Verheugen, Vizepräsident der Europäischen Kommission a.D., Honorarprofessor an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt an der Oder

Podiumsdiskussion: Zwischen Europadämmerung und neuer Dynamik – Die EU nach den Wahlen Günter Verheugen, Vizepräsident der Europäischen Kommission a.D., Honorarprofessor an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt an der Oder
Valérie Gomez-Bassac, Abgeordnete der französischen Nationalversammlung, Mitglied des Europaausschusses La République en Marche, Paris
Karolina Wigura, Vorstandsmitglied, Stiftung „Kultura Liberalna“, Warschau
Srđan Cvijić, Senior Policy Analyst, Open Society European Policy Institute, Brüssel

Moderation: Stephen Bastos, Projektleiter, Stiftung Genshagen

Die Veranstaltung wird simultan Deutsch-Französisch-Polnisch gedolmetscht.

Sie können sich bis zum 16. Juni 2019 unter folgendem Link anmelden: www.stiftung-genshagen.de/formulare/brandenburger-europagespraech.html

 

Wir bieten einen kostenlosen Bustransfer ab Berlin Südkreuz nach Genshagen und zurück an. Abfahrt vom Hildegard-Knef-Platz vor dem Bahnhof Südkreuz um 16:45 Uhr. Rückfahrt vom Schloss Genshagen um 21:00 Uhr.

Weitere Informationen:

Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen